Versteigerungsdaten/​Terminsbestimmung

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am Donnerstag, 22. August 2024 um 09:00 Uhr folgender Grundbesitz im Saal 112, im Amtsgericht Stendal, Scharnhorststraße 40, öffentlich versteigert werden:

Verkehrswert: 56.000,00 €

Vollständige Versteigerungsdaten zu diesem Verfahren entnehmen Sie bitte der amtlichen Bekanntmachung.

Verkehrswert
56.000,00 €
Versteigerungstermin
22.08.2024, 09:00 Uhr
Aktenzeichen
7 K 4/23
Versteigerungsart
Zwangsversteigerung
Wertermittlungsstichtag
23.01.24
Besichtigungsart
Außenbesichtigung
Wertgrenzen
gelten
Amtliche Bekanntmachung Gutachten

Objektdaten

Denkmalschutz Nebengebäude Keller Garage
Objekttyp
Mehrfamilienhaus
Grundstücksfläche
1268 m²
Objektzustand
sanierungsbedürftig
Baujahr
um 1850
Verfügbarkeit
Leerstand
Anzahl Etagen
2

Objektbeschreibung

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Mehrfamilienhaus mit Nebengebäuden.

Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte.

Das Bewertungsgrundstück ist mit einem vermutlich um 1850 (Schätzung des Sachverständigen nach dem äußeren Eindruck) errichteten, zweigeschossigen Wohngebäude mit Satteldach bebaut. Das Gebäude ist lt. Auskunft geringfügig unterkellert und das Dachgeschoss zur Hälfte ausgebaut. Gemäß dem äußeren Eindruck und Auskunft des Eigentümers wurden in den zurückliegenden Jahrzehnten keine Modernisierungen am Wohnhaus durchgeführt. Am Stichtag war kein funktionstüchtiges Heizsystem vorhanden.

Entlang der südlichen und nördlichen Grundstücksgrenzen erstrecken sich zwei Nebengebäudezeilen. Sie beginnen jeweils mit massiven Schuppen älteren Baujahrs. Daran schließen sich nach Westen hin beidseitig jeweils 4 massive PKW-Garagen an.

Sämtliche Gebäude sind dem äußeren Eindruck nach in einem bedenklichen und von Grund auf sanierungs- und modernisierungswürdigen Zustand und überwiegend nicht bewohnbar. Der Umfang der Außenanlagen ist als einfach und der Pflegezustand als ungepflegt mit Wildwuchs und leicht verrümpelt zu beurteilen.

Zum Zeitpunkt der Wertermittlung stand das Gebäude leer.

Lage

Das Versteigerungsobjekt befindet sich in Arneburg (ca. 1.450 Einwohner) im Altstadtkern.

Nach den Recherchen des Sachverständigen ist das Grundstück als archäologisches Flächendenkmal geschützt. Außerdem befindet sich das Grundstück im Denkmalbereich „Altstadt-Arneburg“.

In der Stadt und durch die nahe gelegene Landkreisstadt Stendal ist eine ausreichende Versorgung gewährleistet, Busverkehr ist im Ort vorhanden. Wohn- und Geschäftslageneinschätzung: Mittlere bis gute, ruhige Wohnlage in Elbnähe, als Geschäftslage eher ungeeignet. Die Umgebung besteht aus zweigeschossigen Wohnhäusern in geschlossener Bauweise.

Die „Sandauer Straße“ ist eine Gemeindestraße deren Fahrbahnoberfläche mit einer Verbundpflasterschicht in neuwertigem Zustand befestigt ist. Das Parken ist auf der gegenüberliegenden Straßenseite vor dem Bewertungsobjekt möglich. Das Grundstück ist von der Sandauer Straße über eine Bordsteinabsenkung und Hausdurchfahrt befahrbar. Auf der Westseite des Grundstücks ist es über einen Fußweg begehbar.

Hinweis: Die Position auf der Karte ist möglicherweise ungenau. Angabe ohne Gewähr.

Copyright © 2024 immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG

Alle oben gemachten Angaben ohne Gewähr.