Versteigerungsdaten/​Terminsbestimmung

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am Donnerstag, 05. September 2024 um 08:30 Uhr folgender Grundbesitz im Amtsgericht Haldensleben, Stendaler Str. 18, 39340 Haldensleben, Saal 14, öffentlich versteigert werden:

Lfd. Nr. 1 - Verkehrswert: 214.000,00 €
Lfd. Nr. 2 - Verkehrswert: 5.800,00 €

Gesamtverkehrswert: 219.800,00 €

Vollständige Versteigerungsdaten zu diesem Verfahren entnehmen Sie bitte der amtlichen Bekanntmachung.

Verkehrswert
219.800,00 €
Versteigerungstermin
05.09.2024, 08:30 Uhr
Aktenzeichen
9 K 23/23
Versteigerungsart
Zwangsversteigerung
Wertermittlungsstichtag
20.12.23
Besichtigungsart
Außenbesichtigung
Wertgrenzen
gelten
Amtliche Bekanntmachung
Gutachten (Zum Herunterladen müssen Sie angemeldet sein.)

Objektdaten

Nebengebäude Keller
Objekttyp
Wohnhaus
Wohnfläche
252.85 m²
Grundstücksfläche
806 m²
Objektzustand
befriedigend
Baujahr
siehe Gutachten
Verfügbarkeit
eigen genutzt
Anzahl Etagen
1

Objektbeschreibung

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Wohnhaus mit Nebengebäude (zwei Grundstücke).

Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte.

Das Anwesen wurde ca. in den ca. 1920er- / 1939er-Jahren vermutlich in Massivbauweise errichtet. Das schlichte Wohnhaus mit rechteckiger Grundfläche ist mit einem Satteldach mit Drempel/Kniestock versehen, verfügt jedoch nicht über Dachaufbauten, wie Dachgauben. Der Drempel und das steile Satteldach verbessern die Nutzbarkeit des augenscheinlich ausgebauten Dachgeschosses. Das eingeschossige Gebäude ist vermutlich vollständig unterkellert (Gebäudesockel und straßenseitig zwei Kellerfenster).

Die Wohnfläche wird mit insgesamt rd. 253 m², EG rd. 133 m² und DG rd. 108 m² sowie Windfanganbau rd. 12 m² angesetzt. Die Gesamtwohnfläche beträgt insgesamt ca. 253 m². Im KG wird die Nutzfläche auf rd. 133 m² geschätzt. Dem äußeren Anschein nach ist der bauliche Zustand des partiell modernisierten Wohnhauses noch befriedigend. Soweit vom Nachbargrundstück aus erkennbar, waren keine gravierenden Bauschäden am Wohnhaus zu verzeichnen.

Beim Nebengebäude handelt es sich vermutlich um eine Garage, Nutzfläche ca. 27 m². Der bauliche Zustand kann nicht eingeschätzt werden, da es von der Bornsche Straße quasi nicht einsehbar ist. Die Außenanlagen, soweit einsehbar, sind ungepflegt und verkrautet. Es hat sich Wildwuchs ausgebreitet.

Zum Zeitpunkt der Wertermittlung wurde das Objekt eigen genutzt.

Ausstattung

Dachform: Satteldach ohne Aufbauten
Fenster: Isolierverglasung, Kunststofffenster mit Kunststoffrollläden, Dachflächenfenster
besondere Bauteile: massiver Windfanganbau/massive Eingangsveranda mit Außenstufen

Lage

Das Versteigerungsobjekt befindet sich in Samswegen (ca. 1.700 Einwohner).

Die Umgebungsbebauung besteht aus 1,5- bis 2-geschossigen, freistehenden Wohnhäusern, offene Bauweise, gegenüber Grundbesitz kleiner Wohnblock. Die Infrastruktureinrichtungen entsprechen der Ortsgröße, eine Bushaltestelle ist in der Nähe. Bei der Straße handelt es sich um eine ausgebaute Anliegerstraße. Das Gelände weist eine ebene Topografie auf. Der Wertermittlungsgrundbesitz besteht aus den Flurstücken 1220/33 und 1077/16. Bebaut und an die Medien angeschlossen ist das Flurstück 1220/33.

Hinweis: Die Position auf der Karte ist möglicherweise ungenau. Angabe ohne Gewähr.

Ansprechpartner oder Gläubiger/​-vertreter

Bausparkasse Schwäbisch Hall AG, Tel.: 0791/461223; Zeich.: KBS-2/WT-7327233/000-8

Copyright © 2024 immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG

Alle oben gemachten Angaben ohne Gewähr.